Remote Desktop

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Remote Desktop

      Hi,

      da ich mein LattePanda mehr als "mini-Server" nutzen will und daher kein TFT und Keyboard extra bei mir rum fliegen haben möchte, wollte ich auf den LP per Remote Desktop zugreifen.
      Leider erst ab Pro Editionen von Win haben den Remote Desktop Server und andere lösungen wie Teamviewer sind ehr "suboptimal".

      Ich habe diese Anleitung gefunden wie man den RDP Server "nachträglich installieren" kann und evtl hilft das jemand hier.
      softwareok.com/?seite=faq-Windows-10&faq=129

      Läuft super und gab bis jetzt absolute keine Probleme damit. Auch nach Neustarten konnte ich immer noch auf den LP zugreifen.
      Ports lassen sich auch leichter ändern.
    • Im Prinzip kann er weniger als Teamviewer, ist aber stabiler und schneller.

      Remote Desktop fühlt sich im eigenen Netz fast wie eine VM an (Teamviewer läuft immer über das Internet, hat so seine Vor- und Nachteile).
      RDP lässt auch mehrere Sessions zu als die freie Version von Teamviewer.
      Teamviewer ist auch im Prinzip eine ganz andere Technologie als RDP und ist auch für andere Sachen gedacht.

      Schau dir am besten beides an und entscheide was für dich besser ist und besser läuft.
      Teamviewer ist ein super Programm wenn du jemand helfen willst und nicht vor Ort bist.
      RDP ist mehr (wie der Name schon andeutet) ein Desktop den du von der ferne steuerst.
    • ok danke, vieles wusste ich so nicht. Aber ein Problem müsstest Du auch haben, die Auflösung.
      Ich betreibe den LP ebenfalls in der "Ecke" ohne angeschlossene Peripherie. Im Gerätemanager taucht nur ein Monitor mit besagter 1024x600 Auflösung auf.
      Das ist mir zu wenig und dürfte auch über RDP zu klein aussehen. Wie hast Du das Problem gelöst und eine höhere Auflösung ohne angeschlossenen Monitor hinbekommen?
    • teufel82 schrieb:

      ok danke, vieles wusste ich so nicht. Aber ein Problem müsstest Du auch haben, die Auflösung.
      Ich betreibe den LP ebenfalls in der "Ecke" ohne angeschlossene Peripherie. Im Gerätemanager taucht nur ein Monitor mit besagter 1024x600 Auflösung auf.
      Das ist mir zu wenig und dürfte auch über RDP zu klein aussehen. Wie hast Du das Problem gelöst und eine höhere Auflösung ohne angeschlossenen Monitor hinbekommen?
      Nein ich hab Full HD. Für die Installation von RDP hatte ich das LP ja anschließen müssen an meinem TFT und konnte per Intel Grafikkarte (sehr wichtig!) die Auflösung ändern.
      Also einfach per Rechtsklick auf dem Desktop und dann auf Grafikoptionen (davor siehst du ja das Intel Icon) und dann auf Auflösung.
      Per Windows ging es bei mir nicht.
    • Falco20019 schrieb:

      Also ich hab gestern Abend erstmal Teamviewer drauf gepackt. Klar hat es seine Nachteile aber dafür komm ich recht einfach auch vom iPhone drauf, was das drauf schauen gestern während der Installation von Visual Studio deutlich vereinfacht hat.
      Ja Teamviewer ist ja auch kein schlechtes Programm und wie gesagt, es hat ja seine Vorteile.
      Im Prinzip kann auch beides genutzt werden. Das eine schließt ja das andere nicht aus.
    • Ich dachte bei RemoteDesktop kann man die Auflösung am "Client" Rechner auf Vollbild stellen?
      RemoteDesktop Resolution

      oder hier

      makeuseof schrieb:

      The Remote Window Isn’t the Correct Size

      Many Remote Desktop users encounter issues with the size of the Remote Desktop viewing window. It either resizes too large, too small, or doesn’t correlate to the settings you’ve input.
      [Blockierte Grafik: http://cdn.makeuseof.com/wp-content/uploads/2015/03/Remote-Desktop-Run.png?ab544f]
      You can force Remote Desktop to use a pre-selected size using the Run function. Instead of opening Remote Desktop via the Start menu, select Run [pressWindows key + R]. Open
      Where “X” is the required size for height and width of the remote viewing window. Remote Desktop should remember your settings for future remote viewing sessions.
      [Blockierte Grafik: http://cdn.makeuseof.com/wp-content/uploads/2015/03/Remote-Desktop-Display.png?ab544f]
      Remote Desktop features a handy sliding bar scrolling from 640×480 up to your full screen setting. Adjusting the slider modifies your remote desktop accordingly. As Remote Desktop remembers the resolution of the connection, make sure to readjust the slider to full screen to ensure your next connection functions to the correct resolution.

      Quelle

      Kann natürlich sein, dass ich das Problem falsch verstehe.
    • Hallo

      Ich bin ein IT´ler, der eine Produktionsfirma mit 180 Leuten gemeinsam mit einem jungen Kollegen betreut.
      Da ich im Rolli sitze und zufällig eine Wohnung in unserem "Werk2" habe ;) , sitze ich sozusagen immer vor Ort und kann von zuhause aus arbeiten.
      Die handwerklichen Geschichten erledigt mein Kollege

      Wir haben jeden Rechner sowohl mit RDP als auch mit VNC (TightVNC wegen der Lizenzproblematik) ausgestattet.
      Also wenn der eine Port mal spinnen sollte, ist der andere da um den Rechner fernzusteuern.

      Da ich auch noch ein extra Programm geschrieben habe welches die Verwaltung unserer Rechner / Maschinen / Server erledigt und ich dann mit Rechtsklick ein VNC oder RDP machen kann, bin ich jederzeit bei einem Problem bei meiner Kollegin / Kollege am Bildschirm und kann helfen. (ca 70 Bildschirmarbeitsplätze)

      So arbeite ich auch nicht unbedingt auf meinem Arbeitsplatz im Wohnzimmer (4 Bildschirme) sondern bin mal hier, mal da verbunden und arbeite auf den Servern oder "meinem Rechner im Werk1"

      Also ist es ein absolutes "Must" dass ich den LP entweder per RDP oder VNC bedienen kann.
      RDP, weil es im Vollbildmodus sich anfühlt als säße ich direkt davor.
      VNC, weil es zum Verbinden in der Firma RatzFatz geht und immer der original Schirm angezeigt wird.
      Wegen der Security. Wir haben an jedem Standort und auch bei der Tochterfirma jeweils eine dicke Sophos Appliance mit Endpointprotection und allem, was teuer aber auch gut ist.
      Intern darf die EDV sozusagen alles. Wodurch wir da besonders drauf achten, dass nichts passieren kann.

      Ich habe also mit RDP einen sozusagen virtuellen großen HD Bildschirm vor mir und mit VNC den original Bildschirm, den ich auch am Display sehe.
      Ohne würde ich nicht arbeiten wollen.
      Falls jemand fragen zu diesem oder jenem Thema hat. Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung hat sich so einiges an KnowHow angesammelt.
      Ich war bis 2003 auch ein Microsoft MVP, also bin es gewohnt anderen zu helfen... :)

      Lg Peter
      Lg Peter
    • Oh, das ist aber schön. Dann weiß ich ja, wen ich bei Problemen mit der Fernsteuerung fragen muss ^^

      Kannst du zufällig einen günstigen 10(+) port switch empfehlen? Der muss nur die Verbindung von den kleinen Rackern zum Internet (zum DSL-Anschluss-Router) machen, absolut basics, nix high-speed, fire wall etc.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LennStar ()

    • pmaler schrieb:

      Ui. Ich bin ein 'kauf bloß etwas ordentliches' Typ. Da schau ich nicht so auf den Preis. Die Netgear Geräte sind bei den Hubs und Switchen meine beliebtesten
      Sowohl privat als auch geschäftlich
      Die gehen aber meistens nur bis 8 Ports und sind nicht gemanaged

      Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk
      Tja, ich hab halt nicht so ein Einkommen ;) Und wie gesagt, es muss ja fast nix leisten.

      Die Sache ist halt, dass ich für den Preis eines 8port Netgear fast 2 (nicht erschrecken) TP-Link 16er bekomme. Und da ich mindestens 10 ports brache, besser 14 damit auch die Pandas dran passen (besser als WLAN)...

      Von den etwas größeren und "leicht" teureren Netgears wie den hier ganz zu schweigen ;)
      amazon.de/Netgear-XS748T-100NE…2&sr=1-30&keywords=switch

      Was verbraucht so ein 16er eigentlich an Strom?
    • Bei uns sind viele solcher Geräte verbaut:
      HP ProCurve 1810G-24
      HP ProCurve 2510G-24
      NETGEAR GS728TP 28-Port Gigabit PoE Smart Switch (24x PoE)

      Die kleinen 8 Port NETGEAR mit und ohne POE mal gar nicht mitgezählt.

      Da wir inzwischen Handys ausgeben aber dann mit SIP telefonieren, werden unsere ganzen Hallen mit WLan-AP´s ausgestattet.
      Da hatten wir früher immer die teuren Cisco VPN- WLAN Router, bis ich da mal stopp gerufen habe und jetzt verwenden wir die billigen TP-Link Dinger.

      Nach dem Motto: "Schlechte Verbindung, warte du bekommst einen WLan-Knoten über die Werkbank montiert. "

      Wir haben durch die Bank nur HP Geräte und ich stehe drauf, wenn ich was kaufe, einrichte, hinstelle und vergesse, weil es funktioniert.
      Da ist meine Bastelei schon mehr Hobby :)

      Also ich (muss nicht) schaue nicht auf jeden Cent. Es klingt interessant, könnte für die Firma was sein... Mal kaufen. Sogar privat !!!
      Wenn es was ist, dann Einsatz in der Firma.

      Lg Peter
      Lg Peter
    • Basti schrieb:

      joejelliss schrieb:

      Hat einer eine Lösung für RDP!
      Sorry, aber Alternativ"vorschläge" kann ich nicht aus. Ich möchte gerne aus verschiedenen Gründen RDP nutzen.
      Dann kaufe dir eine Windows 10 Pro Lizenz und mache ein Upgrade. Sind ja aktuell nicht so teuer.
      Meinst du Win7 Pro und Update auf Win 10?

      Hm.... Ich glaube mal was gelesen zu haben, dass du bei einem Upgrade auch nur die WIn 10 home Version bekommst. Aber das ist lange her und mit Win10 Versionen hab ich gar keine Ahnung.