Windows 10 1809

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Windows 10 1809

      So, neue Images, neues Glück...
      Wobei fehlerbereinigt da auch relativ ist...

      "Untouched":

      64Bit (17763.864)
      32Bit (17763.864)
      Arm64 (NICHT IOT!!!) (17763.864)



      Modifiziert:

      64Bit (17763.832)
      32Bit (17763.832)
      Arm64 (NICHT IOT!!!) (17763.832)



      Und die Server-Versionen:

      Essentials (17763.253 "Januar Refresh")
      Server Standard und DataCenter SAC (17763.253 "Januar Refresh")
      Server Standard und Datacenter LTSC (VL) (17763.253 "Januar Refresh")
      Server Standard und Datacenter LTSC (MSDN) (17763.253 "Januar Refresh")


      Bei den modifizierten Images wurde folgendes entfernt/geändert:

      - Get Help
      - Get Started
      - 3D-Viewer
      - My Office App
      - Solitaire Collection
      - Sticky Notes
      - OneNote
      - People
      - Print 3D
      - Skype
      - Feedback Hub
      - Maps
      - Groove Music (wurde Ende 2017 eingestellt)
      - Tips
      - OneDrive (automatische Installation per Registry-Eintrag deaktiviert, Install-Datei aber weiterhin vorhanden)
      - Feature Linux-Subsystem aktiviert (entsprechende Distribution muß von Hand aus dem Store installiert werden. Betrifft nur X64 und ARM64!!!)
      - Gruppenrichtlinieneditor wurde in den Home-Versionen hinzugefügt. Damit ist es möglich in den Home-Versionen ebenfalls Gruppenrichtlinien zu definieren
      - Hyper-V wurde in den Home-Versionen hinzugefügt (betrifft NUR die x64 Version!)
      - Windows Sandbox wurde in den Home-Versionen hinzugefügt (betrifft NUR die x64 Version!)


      Sämtliche entfernten Apps lassen sich ohne weiteres erneut nachinstallieren.
      Es wurde die automatische Installation der PreInstalled Apps und der SilentInstalled Apps ausgeschaltet.
      Es werden also nach einem Inplace Upgrade oder einer Neuinstallation des Systems keinerlei Apps mehr automatisch nachgeladen.
      Außerdem wurden die "3rd-Party-Links" entfernt, also zum Beispiel "CandyCrush" und sonstiger Müll.




      So long

      Dieser Beitrag wurde bereits 112 mal editiert, zuletzt von Jens1976 ()

    • Ab dem nächsten Update werde ich in den modifizierten Images die OneDrive-Installation standardmäßig deaktivieren. Die Installationsdatei bleibt aber vorhanden. Es kann also bei Bedarf jederzeit nachinstalliert werden. Außerdem wird das Feature Linux-Subsystem standardmäßig aktiviert sein. Die jeweilige Distribution muß allerdings von Hand aus dem Store nachinstalliert werden.

      *Nachtrag*

      Die Änderung mit dem Linux-Subsystem betrifft nur die Arm und die X64-Variante. In der X86-Variante ist dieses Feature nicht vorhanden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Jens1976 ()

    • So, ich hab ma nen bissle aufgeräumt....
      Ich werde die aktuellen Updates nicht in die ISOs einbauen da es da anscheinend ein paar Probleme gibt. Dieses gilt sowohl für die 1809 als auch die neue 1903. Es kann sein, das sich kein Bluetooth-Gerät mehr verbinden kann. Sorry aber dafür will ich nicht verantwortlich zeichnen... Wenn es am Ende des Monats neue Updates gibt, geht es wie gewohnt weiter.

      So long
      Jens
    • So, bei mir dauert es noch länger, das ich kein vernünftigs INet habe... Das Problem sind die alten Leitungen hier. Ich habe jetzt erstmal ein Provisorium per Richtfunk zusammen gebastelt. Solange kein Wind geht und der Baum sich nicht bewegt, komme ich auf sage und schreibe 1MBit... besser als nix... Nen eigenen Anschluß bzw. Telefon habe ich immernoch nicht -.-
      Bin grade dabei die ISOs zu updaten, dauert jetzt eben geringfügig länger :rolleyes:

      So long
    • Ab Mitte bzw. Ende Dezember werde ich die 1809er Version einstellen. Sprich es wird dann keine neuen Images mehr geben. Die 1809er und die 1903/1909er Versionen sind sowieso von MS sowas von verbugt, ist nich schade drum. Mal schauen, ob die Mitte bzw. Ende Dezember erscheinende Windows 10 2004er Version da besser wird. Im Moment schauts mal so aus. MS hatte sich ja mehr Zeit gelassen, daher hoffe ich mal, das man diese Version wirklich mal richtig getestet hat. Wobei es meiner Meinung nach weiterhin gereicht hätte, wenn es eine neue Version gibt und dann ein Update so wie diesesmal...