Windows 10 2004

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Windows 10 2004

      So... Weihnachten ist rum, ich hoffe mal, alle haben es wohl überstanden? Mal von der Waage abgesehen :D
      MS hatte vor Weihnachten bekanntgegeben das die Windows 10 2004 am 17.12.2019 den "GA-Status" erreicht. Davor hatte MS die Build 19041.1 in beiden Testringen gleichzeitig freigegeben, und kurz darauf bekannt gegeben, das man die Testringe umbauen wird.
      Außerdem wurde mittlerweile im "Fast-Ring" die erste Build der nächten Version freigegeben. Von daher gehe ich mal davon aus, das da außer normalen Updates nichts mehr kommen wird. Deshalb stelle ich mal die Version 2004 (20H1) hier soweit zur Verfügung. Die Dateien sind wieder in unbearbeitete und bearbeitete Versionen aufgeteilt.



      Untouched



      64 Bit (19041.1)
      32 Bit (19041.21)
      Arm (NICHT IOT!!!) (19041.21)






      Modifiziert:




      64 Bit (19041.1)
      32 Bit (19041.1)
      Arm64 (NICHT IOT!!!) (19041.1)





      Bei den modifizierten Images wurde folgendes entfernt/geändert:




      - Get Help
      - Get Started
      - 3D-Viewer
      - My Office App
      - Solitaire Collection
      - Sticky Notes
      - OneNote
      - People
      - Print 3D
      - Skype
      - Feedback Hub
      - Maps
      - Groove Music (wurde Ende 2017 eingestellt)
      - Tips
      - Screensketch
      - OneDrive (Registryschlüssel zut automatischen Installation entfernt, Setupdatei aber weiterhin vorhanden)
      - Feature Linux-Subsystem aktiviert (entsprechende Distribution muß von Hand aus dem Store installiert werden. Betrifft nur X64 und ARM64!!!)
      - Flash wurde entfernt (betrifft nur die integrierte Variante)
      - Cortana-App wurde entfernt (noch fehlerhaft - BETA)
      - Registry-Schlüssel gesetzt um ein automatisches Update auf den neuen Edge zu verhindern (werde ich in kommenden Versionen wieder entfernen, da der alte Edge zwar entfernt werden kann aber dann Updates nicht mehr eingespielt werden können. Das Update überprüft das Vorhandensein diverser Pakete unter anderem auch das vom Edge. Wieso auch immer. Für den sauberen Betrieb ist der nicht nötig weil bei einem entfernen nur die Dinge entfernt werden, die nicht von anderen Apps benötigt werden.)




      Sämtliche entfernten Apps lassen sich ohne weiteres erneut nachinstallieren.
      Es wurde die automatische Installation der PreInstalled Apps und der SilentInstalled Apps ausgeschaltet.
      Es werden also nach einem Inplace Upgrade oder einer Neuinstallation des Systems keinerlei Apps mehr automatisch nachgeladen.
      Außerdem wurden die "3rd-Party-Links" entfernt, also zum Beispiel "CandyCrush" und sonstiger Müll.

      Dieser Beitrag wurde bereits 17 mal editiert, zuletzt von Jens1976 ()

    • So, Microsoft hat mal wieder ordentlich an den Setup-Routinen der Updates gebastelt... Mit dem Endeffekt, das sich Updates nicht mehr einspielen lassen wenn man den alten Edge aus dem System entfernt. Ich habe diese Änderung deshalb in der aktuellen Build (19041.21) rückgängig gemacht. Personen die die Basisversion bereits heruntergeladen und installiert haben, können ich damit behelfen, das sie die Build 19041.21 herunterladen und ein Inplace-Upgrade durchführen. Dadurch werden die entfernten Pakete wieder hinzugefügt. Sorry für die Umstände aber bei neuen Versionen kommen solche Änderungen leider erst zur Laufzeit auf.




      Update 15.01.2020:


      Microsoft hat ma wieder Mist gebaut mit dem Update... Ich hab heut den halben Tag damit verbracht dem Fehler auf den Grund zu gehen -.-
      Ich werd die x64 Variante nochmal überarbeiten müssen, hilft alles nix. Das Update darf weder in die Boot.wim noch in die WinRE.wim integriert werden. Ansonsten läßt sich kein Clean-Install durchführen. Der Rechner bleibt beim booten hängen. Ich werd die boot.wim und die WinRE.wim von der Basisversion einbauen, damit funktioniert hier ein Clean-Install fehlerfrei. Wie es mit einem Inplace-Upgrade ausschaut, werd ich mal testen...

      Ich ziehe die x64 Version mal zurück. Keine Ahnung was MS da wieder fabriziert hat. Die x86 Version läuft ohne Probleme. Ich werde stattdessen die 19041.1 als x64 anbieten....

      Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von Jens1976 ()