Windows 11

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • So, anbei mal die Images für Windows 11... Soweit mittlerweile bekannt, wird Windows 11 offiziell am 5.10.2021 an alle freigegeben. Wobei das nach und nach passieren soll. Mit der aktuellen Build gab es Donnerstagabend ein Problem, welches aber nicht an den Images lag sondern an einer serverseitigen Bereitstellung seitens MS. Ich hab die Version hier in 2 VM's, 2 Laptops und einem Intel NUC installiert und ich hatte nirgends Probleme. Sollte es soch noch ein Problem mit der Taskleiste, etc. geben, dann hat es hier einen Workaround von MS.
      Diese Version ist frei installierbar, man muß also nicht im Insiderprogramm sein. Sie hat auch kein Ablaufdatum. Sie läßt sich auf kompatibler Hardware mit einem normalen Windows 10 Key aktivieren. Wenn man nicht im Insiderprogramm ist, bekommt man diverse Neuerungen logischerweise erst später. Was das installieren auf nicht kompatibler Hardware anbelangt, das muß jeder selber wissen. Ich werde die Images dahingehend nicht modifizieren. Im Support Ordner der ISO befinden sich jedoch entsprechende REG-Dateien dafür. In wieweit die bei späteren Versionen funktionieren, dazu kann ich nichts sagen, da ich das auch nicht teste. MS hat entschieden X86 den Rücken zu kehren, deshalb gibt es nur eine 64Bit und eine ARM-Version.

      Im Support-Ordner sind folgende REG-Dateien vorhanden:
      - Bootanimation.reg: Damit kann man die neue Bootanimation von Windows 10X aktivieren. In wieweit es diese Animation in die finale Version schafft, kann ich nicht sagen.
      - Explorer_Ribbon.reg: Damit kann man im Windows-Explorer das Menüband von Windows 10 wiederherstellen. Wenn einem das mehr zusagt als das neue.
      - Standardmenue.reg: Damit kann man das von Windows 10 bekannte Kontextmenü wiederherstellen.

      Folgendes wurde in der angepassten Version geändert/entfernt:
      - Microsoft Cortana
      - BingNews
      - GetHelp
      - GetStartet
      - Microsoft Office Hub
      - Sollitairecollection
      - StickyNotes
      - Microsoft Paint
      - Microsoft OneNote
      - People
      - Microsoft FeedbackHub
      - Microsoft Maps
      - XBox-Gedöhns
      - Microsoft ZuneMusic
      - OneDrive Installation deaktiviert, Setup-Datei ist aber weiterhin vorhanden
      - Bluetooth Audio Receiver hinzugefügt
      - Files hinzugefügt
      - Open In WSL hinzugefügt

      Alle Apps lassen sich im Nachhinein jederzeit aus dem Store nachinstallieren.
      Es wurde die automatische Installation der PreInstalled Apps und der SilentInstalled Apps ausgeschaltet.
      Es werden also nach einem Inplace Upgrade oder einer Neuinstallation des Systems keinerlei Apps mehr automatisch nachgeladen.
      Außerdem wurden die "3rd-Party-Links" entfernt, also zum Beispiel "CandyCrush" und sonstiger Müll.

      Untouched

      64Bit (22000.434)
      Arm (22000.434)


      Modifiziert

      64Bit (22000.434)
      Arm (22000.434)
    • So, ich bekomme erste Rückmeldungen von anderer Seite, das die Reg-Einträge zum Neu-Installieren anscheinend schon nimmer funktionieren. Auch bei der Reg-Datei für ein Upgrade scheint das so zu sein. Ich schau mal, ob ich da irgendwo was anderes finde.
      Nichts desto trotz: Für diejenigen, die Windows 11 trotzdem auf offiziell nicht unterstützer Hardware laufen lassen möchten, bleibt das Problem mit den monatlichen Updates, die ja anscheinend dann unter Umständen nicht mehr für diese Rechner zur Verfügung gestellt werden.
      Ich hänge hier jeweils die vollständigen umgewandelten Cab-Dateien an. Diese kann man dann wie von Windows 10 gewohnt, normal über DISM installieren. Man muß sich also nicht mehr mit den PSF-Dateien rumschlagen. Außerdem habe ich die dazuhörigen SSUs mit eingestellt. Bitte beachtet, das immer zuerst die SSUs installiert werden müssen, danach das eigentliche Update. Bei manchen Updates braucht es keine neue SSU, indem Fall reicht es das Update zu installieren. Erkennen läßt sich das, das ich hier keine neue SSU einstelle. Ändert sich die SSU, zuerst diese installieren, Mittlerweile hat MS mit dem Update zur 194 auch das erstemal *.msu Dateien zur Verfügung gestellt. In wieweit sich diese ebenfalls nutzen lassen um nicht unterstützte Systeme zu updaten, kann ich noch nicht sagen. Sollte das ebenfalls funktionieren, werd ich den Support mit den Cab-Dateien logischerweise nicht fortführen.

      SSU
      X64 (22000.345)
      Arm (22000.345)

      Update
      X64 (KB5009566)
      Arm (KB5009566)