Arduino - Blink your board

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Arduino - Blink your board

      Hi

      Ich habe mir den LattePanda gekauft weil ich ein wenig mit Arduino und vor allem den Sensoren rumspielen wollte. Leider bin ich da kompletter Beginner und auch mit C#- Programmierung bin ich auch eher Anfänger.

      Ich versuch grade das Beispiel von lattepanda.com/docs/#BlinkyourBoard zum Laufen zu kriegen. Dazu braucht man github.com/ms-iot/remote-wiring/ und daraus unter Anderem die Klasse Microsoft.Maker.Serial nur scheint die im gerade aktuellen Stand auf Gitbub nicht drin zu sein. Hat das Beispiel schon wer zum Laufen gekriegt und kann mir helfen?

      Danke
      Gerhard
    • hi Gerhard

      also um Missverständnissen vorzubeugen: Du hast ja quasi 2 Rechner in einem gekauft: 1. einen stinknormalen Win PC mit Atom Prozessor und 2. auf der Platine ist ein komplett eigenständiger Arduino Leonardo. Das Blink Beispiel feuert der Arduino Leonardo stand alone. Bedeutet (und daher komme ich darauf, dass das evtl. ein Missverständnis ist) da ist nix mit Visual C# sondern nur mit dem normalen Arduino C. (guckst Du hier : arduino.cc/en/Reference/HomePage )
      Nun zu dem Beispiel:
      also auf dem Win ist ein Icon für Arduino Software -> das starten. Danach sind die Schritte eigentlich verständlich erklärt.
      Das Ganze funktioniert dann wie 2 getrennte Rechnernur, dass diese mit einer internen Leitung über USB (und halt nicht wie sonst mit einem externen USB Kabel) verbunden sind. Compilieren bedeutet ATMEL Lademodul erstellen und dann auf den Arduino laden. Steckst Du nun Strom an (und das Win 10 ist nicht gebootet!!!) blinkt die blaue LED, weil der Arduino Strom bekommt und schon sein Programm abspult.

      Was Du ansprichst ist ein Programm auf dem Arduino aktivieren um dann aus zB dem Visual Studio auf die GPIOs vom Arduino zuzugreifen. Das ist aber eine andere Nummer. Erstmal würde ich an deiner Stelle mit Blink und ein paar Samples aus der Standard Library starten.

      !!! Aber hier noch ein Wort der Vorsicht. Ich bastel schon ziemlich lange mit Arduinos. Der Vorteil bei dem zB normalen Arduino UNO ist, dass man zur Not den Atmel tauschen kann (wenn dieser gesockelt ist) oder man den ganzen Arduino in den Müll tut wenn der zerschossen ist. Das geht hier nicht. Daher rate ich jedem, der noch keine Erfahrung gesammelt hat, legt euch einen billigen Uno zu und experementiert dort. zB amazon.de/Sparkykit-Arduino-UN…fRID=NE2ADB2TVZ4Z6AB1Y28N
      Hat man dort dann etwas entwickelt (und das ist ja das geniale man kann das direkt auf dem LattePanda machen aber USB einen anderen Arduino ansprechen) kann man das ja auf den internen Arduino schieben. !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

      Hoffe das klärt den Sachverhalt einigermaßen (sonst halt nochmal fragen)

      so long
      hape
    • hape schrieb:

      hi Gerhard

      ...


      Was Du ansprichst ist ein Programm auf dem Arduino aktivieren um dann aus zB dem Visual Studio auf die GPIOs vom Arduino zuzugreifen. Das ist aber eine andere Nummer.


      ...
      Ich habe zwar noch keinen Plan vom Arduino, aber von kleinen Embedded Systems.

      Ist das nicht genau das, was auf der Docs Seite erklärt wird ?
      Auf dem Arduino läuft ein Programm Namens "Firmata" zur Kommunikation mit dem PC und auf dem PC gibt es eine Lib für C# zur Kommunikation mit einem System auf dem "Firmata" läuft ?


      VG,
      Lodin
    • hi Lodin

      ja und nein (was ne Antwort :) ). Dummerweise ja für die untere Hälfte. Aber wenn Du das oben Beschriebene machst nämlich -->
      ---------------------------------------------------------------------------------

      Blink a LED!

      This tutorial is about how to blink the on-board LED.
      The LED is on here
      1.Open ArduinoIDE software
      2.Open “Blink” under Files>Examples>01.Basics
      3.Select Leonardo under Tools>Board
      4.Select COM port under Tools>Serial port
      5.Upload
      6.You will see the blue LED blinking
      ---------------------------------------------------------------------------------

      ist diese Software überbügelt. Dann muss man das wieder aufspielen. Das Blink Programm ist aber stand alone Arduino (also das was ich hier reinkopiert habe). Mit anderer Nummer meinte ich das man zB ja nicht mehr so einfach debuggen kann (man hat ja so eine Art Client Server und muss einerseits im Arduino (der Software) per write statement sich den IN/Output vom Arduino angucken (serial Monitor) um dann im Debugger des Visual Studio zu beurteilen ob das im Windows so passt. Daher mein Rat erstmal mit dem Arduino warm werden und dann den embedded Arduino benutzen, wenn man weiss was man tut.

      hape
    • OK, den oberen Teil hab ich großzügig übersehen.

      Aber mit auf dem Arduino laufendem Firmata kann ich mich doch eigentlich auf ein funktionierendes IO verlassen, oder ? Ich darf doch davon ausgehen das die Software inzwischen ausgereift genug ist :/ :/ :/

      Blöd wird es erst, wenn es um zeitkritische Geschichten geht. Da bremst einen das Firmata-Protokoll mit Sicherheit aus. Aber zeitkritische Dinge würde ich eh nie auf dem PC schreiben...

      Der Grund warum ich so bohrend frage ist, das ich "schlimmstenfalls" mich auch noch in den Arduino einarbeiten muss. Dabei wäre ich froh, wenn es für den Anfang mit Firmata so einfach bliebe wie im Beispiel beschrieben.


      VG,
      Lodin
    • hi Lodin

      Lodin_Erikson schrieb:



      Der Grund warum ich so bohrend frage ist, das ich "schlimmstenfalls" mich auch noch in den Arduino einarbeiten muss. Dabei wäre ich froh, wenn es für den Anfang mit Firmata so einfach bliebe wie im Beispiel beschrieben.
      Das verstehe ich sehr gut. Das wird auch erstmal so gehen. Aber wie immer im Leben so den ganzen Spass hat man natürlich nur wenn man auch die verschiedenen Protokolle etc. nutzt. Was zB einem auch was bringt ist evtl ein anderer Bootloader etc.
      Also ich sag mal das geht natürlich erstmal so, aber mit dem -Essen kommt der Geschmack. Und wie gesagt wenns mal nicht tut wie man will - was dann?

      Ich will hier niemand vergraulen aber wie gesagt ich habe auch schon Probleme mit dem Arduino gehabt die nicht ganz so offensichtlich waren und die ich dann erst beim Debuggen gefunden habe.

      Hoffe ich konnte mich verständlich machen - sonst frage ruhig weiter ich versuche es mit meinem vorhandenen Wissen zu beantworten.

      hape
    • Guten Morgen

      Danke an alle für die Rückmeldungen... Um alle Unklarheiten zu beseitigen ein paar Ergänzungen.
      Bei dem Turtorial von LattePanda wird eine StandardFirmdata drauf gespielt, was den Arduino Leonaro zu einem dummen IO Gerät degradiert. Weiters wird im Tutorial dann erklärt, wie man dann über serielle Schnittstelle mit dem Leonardo kommuniziert um die Ausgänge vom Leonardo anzusteuern. Dazu muss man sich eine Library von Github runterladen, wo aber die Klasse Microsoft.Maker.Serial, die im Beispiel benutzt wird, fehlt. Ich habe ein wenig gegoggelt und in vielen Tutorials wird diese Klasse benutzt drum frag ich mich was ich da falsch mache.
      Ich werde mal LattePanda fragen und um mein LED doch mal blinkend zu sehen, werde ich das Tutorial oben mal probieren und das Beispiel LED-Firmdataprogramm auf den Leonardo spielen.

      VG
      Gerhard

      Nachtrag: Mit dem Programm, was direkt auf dem Leonardo läuft blinkt es nun :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von EGA ()