Panda und KFZ Strom

    • Panda und KFZ Strom

      Hallo, liebe Panda Gemeinde, bis jetzt habe ich eigentlich alles mit der Berry "gewuppt" bekommen. Aber diesmal reicht sie mir nicht mehr aus. Ich benötige Windoof ;)

      Gibt es eine Möglichkeit den Panda an das KFZ Boardnetz anzuschließen ? Es gibt ja diverse Netzteile fürs auto aber die sind dann meist für atx boards oder so..
      Ich würde aber gern den Panda verbauen. Allerdings denke ich das auch dieser ein abwürgen nicht so toll fände.

      würde das Netzteil mit dem panda funktionieren ?

      cartft.com/de/catalog/il/574

      oder hätte jemand eine Alternative für mich ?
    • Das Board ist eigentlich Overkill. Der Panda benötigt nur 5V. Den Rest übernehmen die Spannungswandler auf dem Baord.
      Wie wäre es mit einem 12V zu 5V Adapter für den Zigarettenanzünder oder den Boardstromstecker und einem Kondensator zum Puffern (während der Anlasser Strom zieht wird bei den meisten Autos die Stromversorgung unterbrochen)?

      Abwürgen ist wie bei jedem Betriebssystem, wenn es Daten schreibt, nicht gut. Bei Live Systemen wäre das nicht allzu problematisch...
    • Hallo und danke erstmal für die Antworten,

      Ich würde gern eine bzw 4 IP Kamera/s in einem KFZ verbauen. Der Panda übernimmt dabei den Job der Darstellung der Bilder auf dem Fahrzeug inneren. Ich wollte erst einen Car Pc verbauen und war auch frohen mutes bei dem Platzhirschen auf dem bereich einen Car PC zu kaufen aber der Händler war so dermaßen unfreundlich sogar wiederholte male (nicht nur EIN schlechter Tag) das ich mir gesagt habe : "und wenn ich mir ins Knie Bohre aber dort kaufst du nix "

      So bin ich dann auf den Panda gestoßen. Da ich sehr viel Spaß an dem Raspberry und Banana Pi hatte dachte ich mir , versuchs doch mal mit dem Panda.
      Das Problem ist halt, die Sache mit der Zündung. Dauerplus wäre keine Alternative .. nach ner Woche pause oder so ist irgendwann ist die Autobatterie leer.
      Den Panda immer abzuwürgen tut mir ja in der Seele weh ..
      eigentlich ideal gelöst haben die "weisen" das ja schon ... nur halt für itx boards oder eben so wie im link.
      wie bei ner endstufe +- und zündungsplus. Das netzteil hat auch ein kabel das kommt da drauf wo normal der an und aus knopf angesteckt wird (pfostenstecker) und der pc bekommt das signal zum runterfahren.

      weiß jemand wo ich beim panda diesen pin finde ? eigentlich könnte ich doch dann mit dem Netzteil aus dem Link meinen Plan realisieren ?

      ich bin für jede Anregung dankbar. danke und einen schönen abend noch allerseits
    • Basti schrieb:

      Weiß nicht ob der Panda da das optimale ist... vielleicht ein Udoo mit einer OpenUPS2? Musst du mal nach googlen. Der Latte ist leider sehr anfällig wenn der Strom abbricht, meine Erfahrung.
      Ja, dem muss ich mich anschließen. Der LP braucht schon ein sehr gute, stabile Versorgung.
      Einen Pin zum Ein-/Aus-Schalten gibt es leider auch nicht. Das geht nur mit anlöten von Drähten an den Power-Schalter... und der ist seeeeehr klein. Da muss man schon verdammt gut löten können.
    • Hallo, entschuldigt ich war auf nem Festival und musste erstmal wieder fit werden ;)

      Also wie ich in Erfahrung gebracht habe soll es doch schon mal ein Autoboot geben. Also strom an der Panda bootet.
      So das eigentlich nur das Problem des Herunterfahrens oder zumindest Sleep Mode bestände..
      wo wir zu der Bemerkung von Lodin kommen.
      Wenn ich ehrlich bin, ich finde den Knopf sogar riesig :D der erinnert mich an die guten alten Zeiten von Nokia ständig war dieser von den Usern im besten falle vom Lötpad gedrückt.
      Lange rede kurzer sinn , was soll ich von wo am Panda anlöten ? Ein relais ? das an der Zündung hängt ?
      Das könnte gehen..
      Da UP Board kenne ich garnicht werde es aber gleich ergoogeln. ich komme ja quasi vom raspberry aber der hat ja keinen vollwertigen Professor...
      Eine USV würde ja bedeuten ein Akku und dieser ist doch auch irgendwann leer ?
      ich bin für jede idee dankbar.
      gruß

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von losgehts ()

    • Eine USV bedeutet einen Akku richtig. Aber angenommen du hast dein Auto an und das Board mit deiner Zündung verbunden, dann wird der Akku geladen. Wenn du jetzt deine Zündung abschaltest, dann schaltet die USV auf Akkubetrieb und sagt deinem Board innerhalb einer definierten Zeit das es komplett herunterfahren soll und schaltet sich dann ab. Angeschaltet wird das Board dann erst wieder wenn du die Zündung wieder anschaltest. Ob man damit das Cranken überbrücken kann, weiß ich nicht.

      Und zum Up-Board:
      up-board.org
    • Einen Akku hat das Auto schon... die Autobatterie.

      Es braucht "nur" eine Schaltung die den LP weiter mit Strom aus der Autobatterie versorgt bis der LP sich selbst runtergefahren hat weil er gemerkt hat das die Zündung wieder abgeschaltet wurde.

      Also im Prinzip folgende Sequenz :

      Zündung an, das lässt ein Relais anziehen die den LP aus der Batterie versorgt (die bei eingeschalteter Zündung ja eh immer geladen bleibt)
      LP bootet per aktiviertem Autoboot
      Arduino startet ebenfalls, lässt das Relais weiter halten und misst die Spannung ob die Zündung noch an ist.
      Wenn Windoof läuft wird der Arduino regelmäßig gefragt ob die Zündung noch an ist.
      ...
      Ist die Zündung aus hält der Arduino das Relais (und damit sich und den PC) weiter über die Autobatterie
      PC fragt nach der Spannung, kriegt Antwort "Zündung aus" und fährt sich selber runter.
      Arduino stellt fest das er nicht mehr gefragt wird und schaltet das Relais (und damit den PC und sich) ab.

      Wer Ahnung von KFZ-Elektrik hat möge mich bitte verbessern.