Fernseher funktioniert nicht als erster Monitor

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Fernseher funktioniert nicht als erster Monitor

    Hallo zusammen,

    ich habe den Abend damit zugebracht, meinen Lattepanda zu verschlimmbessern und stehe nun vor einer Wand. Nach der Verfeinerung meiner Custom Resolution von 1800x1000 auf 1830x1024 war zunächst das Bild komplett weg und lies sich nur mit blinden win+p Hacken wiederherstellen. Ganz ehrlich: Ich habe keine Ahnung, wieso. Nun habe ich aber die Situation, dass es mir nicht möglich ist, den Fernseher als einzigen Monitor einzustellen und bin gezwungen, entweder einen gespiegelten oder erweiterten Monitor einzustellen. Stelle ich den Fernseher als einzigen Monitor ein, wird der Bildschirm schwarz, obwohl ich mich per "Monitor identifizieren" vorher vergewissert habe, dass ich den richtigen Monitor anzeige. Prinzipiell wäre das nicht schlimm, aber wie man hier sieht, zeigt er mir neben der Full HD Auflösung des Fernsehers nur die Auflösung des nicht angeschlossenen Touch Screens an. Das hat zur Folge, dass ich keine Custom Resolutions oberhalb der 1024x600 Pixel mehr einstellen kann. Kennt jemand dieses Problem und kann mir helfen?
  • Aktueller Stand der Dinge: Ich habe über die Intel Einstellungen von Gespiegeltem Display auf zwei Displays gestellt. Das hat mir meine bisher definierten Auflösungen tatsächlich zurück gebracht (während die Auflösung bei den Rändern überschreitenden 1920x1024 blieb). Leider habe ich dann daraufhin eine andere Auflösung gewählt (wie konnte ich nur?!) und seitdem ist der Bildschirm schwarz. Bisher hatte auch mit win+p hacken noch kein Glück.
  • EIn Fernseher ist halt kein Monitor.
    Wie alt ist das Gerät denn? Vllt. versteht es kein "modernes" HDMI sondern nur alte Standards. Das Bild wird ausgeliefert (bei Mehrmonitor) und kommt an, nur bei Einzelmonitor funktioniert die DRM-Kommunikation nicht und deshalb sendet Win nix.

    Hab schon verrückteres mit HDMI erlebt, da es eben eine Kommunikation verlangt. Oder die ersten Kabel, die zu viel gerauscht haben, wodurch das DRM gestreikt hat.
    Oder gestern meine Tastatur, ich habe den Computer geöffnet zum entstauben - und dann wurde sie nicht mehr erkannt. Windows hat Minutenlang versucht die Tastatur zu installieren. Erst beim vierten reinstecken gings plötzlich sofort...
    Ich meine damit: Mehrmals (mit Neustarten) probieren. Manchmal hilfts.
  • LennStar schrieb:

    EIn Fernseher ist halt kein Monitor.
    Wie alt ist das Gerät denn? Vllt. versteht es kein "modernes" HDMI sondern nur alte Standards. Das Bild wird ausgeliefert (bei Mehrmonitor) und kommt an, nur bei Einzelmonitor funktioniert die DRM-Kommunikation nicht und deshalb sendet Win nix.

    Hab schon verrückteres mit HDMI erlebt, da es eben eine Kommunikation verlangt. Oder die ersten Kabel, die zu viel gerauscht haben, wodurch das DRM gestreikt hat.
    Oder gestern meine Tastatur, ich habe den Computer geöffnet zum entstauben - und dann wurde sie nicht mehr erkannt. Windows hat Minutenlang versucht die Tastatur zu installieren. Erst beim vierten reinstecken gings plötzlich sofort...
    Ich meine damit: Mehrmals (mit Neustarten) probieren. Manchmal hilfts.
    Danke für deine Antwort. :) Das Problem war, dass es wochenlang problemlos funktioniert hatte und und erst mit der dritten eingestellten Custom Resolution plötzlich schwarz wurde. Am Wochenende hatte ich dann allerdings Erfolg, auch wenn ich ehrlich gesagt nicht genau verstehe warum. Die Lösung war, einen der anderen beiden HDMI Ports am Fernseher zu nutzen. Mit diesen war das Bild wieder da und wenn man zusätzlich das mitgelieferte Display anschließt, erkennt er den Fernseher auch als zweiten Monitor, dem man eine Auflösung unterhalb von Full HD zuweisen konnte. Nachdem ich das getan habe, hab ich das 7'' Display wieder entfernt und es läuft seitdem. Spaßeshalber habe ich das HDMI Kabel nochmal am alten Port angeschlossen. Das läuft jetzt auch wieder (zumindest, wenn das 7'' Display nicht am Panda hängt), allerdings glaubt er jetzt, mir die Auflösung des Displays auf den Fernseher zaubern zu müssen und lässt sich nicht davon überzeugen, dass der Fernseher nicht das 7'' Display ist. Naja, solange 2 von 3 Ports funktionieren bin ich glücklich.
  • Ja, oder sowas :D
    Wenn man nachher keine Ahnung hat, warums auf einmal geht, weil man genau das was man getan hat, auch schon 2-3 Mal vorher gemacht hat. Kenn ich............. o.o'

    Wobei das hier eher nach Firmware-Murks klingt als HDMI-Problem. Auch da gibt es Horrorgeschichten, weil die Hersteller eben nach der Devise "klappt - reicht" vorgehen. Und wehe dann wird was anderes als ein 08/15 Gerät angeschlossen oder "merkwürdige" Kombinationen gemacht.
    Was mach auf das bringt, was ich oben noch vergessen hatte: Nicht nur einfach neustarten, sondern Stecker raus und etwas warten. Damit die Software sicher aus dem RAM ist und alles neu geladen werden muss.


    Wenn Computer nicht immer so versteckt stehen würden, würden bestimmt mehr Leute - mit Erfolg manchmal! - die uralte Reparaturmethode der spontanen Applikation hoher fußgebunder g-Kräfte anwenden.
    (wers nicht verstanden hat: drantreten)
  • Ähm, bin nicht so ganz firm in HDMI, aber so ein wenig hab ich vor ein paar Jahren beim TV plus Surround Anlage Kauf für meine Eltern mitbekommen. Was ich dann aufbauen und einrichten durfte.....

    Es gibt immer einen "Master" HDMI, hat auch irgend eine spezielle Bezeichnung. Der Muß immer als erstes belegt werden, nur dann können Steuer Signale weiter geleitet werden. Die anderen HDMIs sind dagegen mehr dumm....
    Bin mir nicht sicher, aber ich meine, bzw. denke es wird Grundsätzlich immer nur einen davon geben. Weiß das allerdings nicht sicher. Wer weiß schon was die Hersteller mit der Zeit so entwickeln...

    Das würde ich mal nachschauen, welche der drei HDMIs das ist, und den würde ich verwenden, weil der am meisten kann / beschaltet sein dürfte.

    Tja und ansonsten war auch damals schon die Aussage, obwohl es ja verabschiedete Standards gibt, kocht jeder Hersteller sein eigenes Süppchen, und darum gibts dann immer kuddelmuddel mit der Steuerung in Anlagen. Und die Hersteller sagen dann immer, man sollte eigentlich keine Komponenten anderer Hersteller kombinieren, dann gäbe es auch keine Probleme.

    Nur, baut Panasonic vielleicht große Surroundanlagen? Oder Yamaha TV Geräte?

    Leider ist das mit den Steuersignalen aber durch die Bank mit allen Herstellern ein Glückspiel, was gerade einigermaßen mit welchem Teil harmoniert und was nicht.

    Falls Du keine Bedienungsanleitung hast, und auf dem TV der spezielle HDMI nicht extra Beschriftet ist, dann kannste auch nach der Bedienugsaleitung im Netz suchen... vergißt man schnell mal, daher dieser Hinweis. ;)

    Schöne Grüße

    Mecki